Alternative Datenbanken mit approbierten Psychotherapeuten

Nur Psychologische Psychotherapeuten und deren Pendent, die Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeuten haben eine staatliche Zulassung (Approbation), die belegt, dass sie Psychotherapie über drei bzw. fünf Jahre an einem zugelassenen Ausbildungsinstitut studiert haben.

Nur diese Sorte Therapeuten ist in der psychotherapeutensuche.de zu finden. Da unsere Datenbank leider noch nicht vollständig ist, sollten Sie auch eine Suche in den Datenbanken der Psychotherapeutenkammern und der Kassenärztlichen Vereinigungen Ihres Bundeslandes in Betracht ziehen. Diese Datenbanken sind leider alle nicht von Google zu finden,  unterschiedlich aufgebaut und zu bedienen. Beachten Sie, dass nur die Kollegen, die sich ausdrücklich um einen Eintrag gekümmert haben, in diesen Verzeichnissen zu finden sind. Daher sind die Verzeichnisse der Psychotherapeutenkammern sehr lückenhaft und oft nicht aktuell. 

Hier ist die Übersicht der Bundespsychotherapeutenkammer:

https://www.bptk.de/service/therapeutensuche.html

Hier ist die Übersicht der Bundesärztekammer:

http://www.kbv.de/html/arztsuche.php

Die Liste der Kassenärztichen Vereinigungen sind zwar immer aktuell und vollständig. Aber in Bezug auf die Psychotherapie bieten sie lediglich eine Information über die Adresse und die Kontaktdaten. Auch sind die Datenbanken für Laien kompliziert zu bedienen. Das wichtigste Manko ist aber, dass nur die Psychotherapeuten mit Kassenzulassung eingetragen sind. Die Psychotherapeuten mit Privatpraxen finden Sie dann wieder nur in den anderen Datenbanken.

Behandlung an einem Ausbildungsinstitut

Eine oft übersehene Möglichkeit, relativ schnell an einen Therapieplatz zu kommen, besteht in der Behandlung an einem Ausbildungsinstitut. 

Bekanntlich ist die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten bzw. Kinder- und Jugendlichen Therapeuten umfassend und langwierig. Am Ende der Ausbildung muss jeder Ausbildungskanditat 600 (sechshundert) Therapiestunden unter sorgfältiger Supervision eines Ausbildungstherapeuten ableisten. 

Wenn Sie als Patient Interesse an dieser Möglichkeit haben, dann melden Sie sich beim Sekretatiat des betreffenden Instituts.